FSM 2 Anwendung der Norm aus HW-Designsicht und Rahmenwerk

Veranstalter
Automobil-Cluster

Veranstaltungsort
RIC Regionales Innovations Centrum GmbH, Gunskirchen

Veranstaltungsdatum
11.12.2018 - 12.12.2018
09.00 - 17.00 Uhr

Ansprechperson
Gabriele Randacher-Schöffl

        Teil 1

  • FMEDA (Übung 5)
  • FTA (methodische Beispiele)
  • Verlinkung von FMEDA mit SW Diagnosematrix (Übung 5)
  • Fit Raten Ziele (Übung 5)
  • Überblick über Design und V&V Methoden (Übung 6)

     

    Teil 2

  • Rechtliche Rahmenbedingung
  • Rolle Safety Manager und Safety Engineer
  • Überblick über Prozesse und Zusatzdokumente
  • Safety Plan erstellen und Nachweis Safety Case (Übung 7)

Referenten

  • Dr. Richard Messnarz

    International Software Experts for Collaborative Networks (ISCN) GmbH

  • Dr. Christian Kreiner

           TU Graz, Institut für Technische Informatik

  

Dauer:

2 Tage

jeweils von 9.00 - 17.00 Uhr

  

Hinweis:

Die Kursunterlagen enthalten Vorlagen, die zusammen mit den Tier 1 reviewed und für den Kurs erwendet werden. Diese können eine Anleitung sein, wie man Traceability und das Safety Case Management aufbauen kann.

 

Fragen und Informationen
Automobil-Cluster Oberösterreich
Stefan Hopfer
Telefon: +43 732 79810-5085
E-Mail: stefan.hopfer@biz-up.at


Anmeldung
Automobil-Cluster Oberösterreich
Gabriele Randacher-Schöffl
Telefon: +43 732 79810-5084
E-Mail: gabriele.randacher@biz-up.at oder automobil-cluster@biz-up.at

 

Gebühren

Module können nicht einzeln gebucht werden - nur gesamter Lehrgang Certified Functional Safety Manager möglich!

Gebühr: AC-Partner: EUR 2.250,00
Gebühr: Cluster-Partner: EUR 2.925,00
Gebühr: nicht-Partner: EUR 4.500,00