Mitglieder der ICM

© ARBÖ

 

Für den ARBÖ als Mobilitätsdienstleister bietet das Themenfeld der Initiative Connected Mobility eine Spannweite an Aspekten, die wir als Kernfaktoren für den zukünftigen Erfolg in dieser Branche identifizieren. Die ICM ist Nährboden für Innovation, um die Ideen von heute in Lösungen für unsere gemeinsame Zukunft zu transformieren.

Thomas Harruk, CMC, Landesgeschäftsführer, ARBÖ Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs

 

© bluesource

 

Diskussionen auf Augenhöhe und Projektideen, die gemeinsam mit IT-Unternehmen, Zulieferern und OEMs konzipiert und umgesetzt werden, waren die ausschlaggebenden Argumente zum Beitritt. Es braucht eine kräftige Allianz um der Außer-Europäischen Konkurrenz als Innovationsmotor entgegentreten zu können.

Roland Sprengseis, COO, bluesource mobile solutions gmbh

 

© ASFINAG

 

Infrastrukturen und Fahrzeuge werden in Zukunft enger miteinander kooperieren und Daten austauschen. Fahrzeuge erfassen z.B. die Bedingungen auf der Straße und geben diese Info an den Betreiber weiter. Umgekehrt erhalten Fahrzeuge Informationen über z.B. gesperrte Fahrspuren oder geplante Baumaßnahmen. Die Initiative Connected Mobility ist eine ideale Plattform um derartige Szenarien branchenübergreifend weiterzudenken, zu diskutieren und Kooperationsmöglichkeiten auszuloten.

DI (FH) René Moser, MBA, Strategie, Internationales und Innovation Abteilungsleiter, ASFINAG

 

© Audio Mobil

 

Die ganzheitliche Digitalisierung vollzieht nun auch im Automobil einen Paradigmenwechsel. Clusterland hat mit den hierfür relevanten Clustern Automotive und IT bei der „Initiative Connected Mobility“ die ideale Plattform dafür geschaffen, dass heimische Hochtechnologieunternehmen diesen Paradigmenwechsel entsprechend mitgestalten können und Österreich damit zu einem Key-Player der Fahrzeugvernetzung wird.

Thomas Stottan, CEO, AUDIO MOBIL Elektronik GmbH

 

© SCCH

 

Vielen Dank für Ihr Engagement und vor allem auch die Möglichkeit, uns ein Forum zu geben. Wir haben einen Anschlusstermin schon nächste Woche im Salzkammergut, der sich sehr gut entwickeln könnte. Diese Idee der Zusammenarbeit hat sich konkret aus der Teilnahme am letzten Plenumsmeeting ergeben. 

Dr. Mario Pichler, Software Competence Center Hagenberg GmbH

 

 

Der vorherrschende Paradigmenwechsel der ganzheitlichen Digitalisierung bietet für Unternehmen eine ungeahnte Möglichkeit zur Erschließung neuer Geschäftsmodelle und Verbesserung unternehmensinterner Abläufe. Mit dem Lehrgang des „Digital Transfer Managers“ wird Mitarbeitern zukunftsorientierter Unternehmen eine Plattform geboten, hierfür notwendiges Wissen aufzubauen, bereits vorhandenes Wissen entsprechend zu vertiefen und daraus klar definierte Anwendungsfälle abzuleiten, die zu einem nachhaltigen Unternehmenserfolg beitragen können.

Roman Hingsamer, Executive Assistant, AUDIO MOBIL Elektronik GmbH

 

 

© ANDATA

 

Die Durchmischung der ICM-Teilnehmer – Produzenten, Lieferanten, Entwickler – macht aus dem Ganzen eine lebendige Gruppe, die durch die vielen Möglichkeiten sicher mehr Ideen generieren kann. Die Herausforderung wird aber sein, die vielen Ideen, die es ja zum Teil schon gibt, in ausgereifte, abgesicherte Strukturen zu fassen. Dafür erhoffe ich mir Lösungen aus der ICM.

Andreas Kuhn, Geschäftsführer, Andata GmbH

 

© Aico

 

Innovationen sichtbar(er) machen sind für einen sehr spezialisierten KMU ein wesentlicher Teil zur Verbreitung neuer Produkte und Services. Vernetzung mit der Industrie, um Produktideen und Neuheiten auszutauschen. Neue Themen entdecken. Das bietet uns unter anderem die Initiative Connected Mobility.

Ferdinand Aicher, Geschäftsführer, AICO EDV-Beratung GmbH