Webinar: Hochlaufphase für Zulieferer unter Einbeziehung der Strategie von OEM/Tier1

Veranstalter
Automobil-Cluster

Veranstaltungsort
Webinar via GoToMeeting
(Zugangsdaten werden am 29.5. per E-Mail zugesendet)

Veranstaltungsdatum
02.06.2020
13:30-16:00

Ansprechperson
Frederic Hadjari
T: +43 (664) 8481257
E-Mail

Die durch die COVID-19 Pandemie ausgelöste Gesundheits- und Wirtschaftskrise bewegt die Welt. Industrieunternehmen mit einem weltumspannenden Liefer- und Produktionsnetzwerk sind zu unterschiedlichen Zeitpunkten regional betroffen und stehen vor enormen Herausforderungen, insbesondere hinsichtlich der Planungssicherheit ihrer Produktion und Absatzzahlen.

 

Inhalte des Webinars 

1. Welche Schlüsse ziehen OEM aus der Covid-19 Krise?
Eingangs wird der Blick in die Vergangenheit gerichtet und Erfahrungen bzw. Erkenntnisse aus Reaktionen der OEM auf bisherige, „kleinere“ Krisen (am Beispiel Fukushima) geteilt. Die aktuell intensiv diskutierten Forderungen nach Lokalisierung und die hieraus entstehenden Strategien werden im Hinblick auf Umsetzbarkeit und Praktikabilität einem Realitäts-Check unterzogen und die Auswirkungen auf globale Lieferketten der OEM diskutiert.

2. Welche Anforderungen kommen seitens der OEM jetzt auf Zulieferbetriebe zu?
Die Erwartungshaltung der OEM an ihre Partner in den Wertschöpfungsketten werden eruiert. Erste Entwicklungen hierzu lassen sich bereits aus dem verstärkten Ruf nach Transparenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette (Tier1 – Tier X), bezüglich Zulieferer-Struktur und Ursprungsland, ableiten. Weiters herrscht speziell in der aktuellen Zeit großes Interesse an den Business Kontinuitätsstrategien der Zuliefererunternehmen seitens der OEM.

 

3. Was können Zulieferbetriebe tun, um die Krise als Chance zu nutzen?
Der verstärkte Fokus der OEM stellt Marktteilnehmer nicht nur vor neue Herausforderungen, sondern bietet Gelegenheit zur Neupositionierung und Kundengewinnung. Die essenzielle Frage lautet aktuell: „Welche Assets biete ich und setzte ich diese auch prominent genug ein?“ 

 

 

Referenten 

  • Christian Schaupp, Geschäftsführer, EFS Unternehmensberatung GesmbH
  • Maximilian Mrstik, Partner der EFS Unternehmensberatung GesmbH

 

Gebühren

kostenlos

Anmeldung aus organisatorischen Gründen erforderlich. Begrenzte Teilnehmerzahl!

Anmeldeschluss

29.05.2020