StartseiteNews & Presse

News & Presse

V.l.: Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl mit Thomas Stottan, Geschäftsführer der AUDIO MOBIL Elektronik GmbH. Fotos: Toni Bader - honorarfrei
V.l.: Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl mit Thomas Stottan, Geschäftsführer der AUDIO MOBIL Elektronik GmbH. Fotos: Toni Bader - honorarfrei

Trend zum "automatisierten Fahren" bringt neue Chancen für Oberösterreichs Automobilzulieferer

21.10.2016

Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl konnte bei Fa. Audio Mobil in Ranshofen einen Blick in die Automobil-Zukunft werfen

(LK) Die Automobilindustrie befindet sich gerade in einem wesentlichen Wandel: Neben neuer Antriebstechnologien wie dem Elektroantrieb bekommen insbesondere Fahrerassistenzsysteme immer größere Bedeutung. „Oberösterreich hat hier sehr gute Karten, denn es gibt hier hoch innovative Automobilzulieferer aus dem IT-Umfeld, die in diesem Geschäftsfeld bereits jetzt sehr erfolgreich sind. Wir wollen dafür sorgen, dass unser Bundesland zu einer der führenden Digitalregionen in Europa wird, eine Maßnahme dazu ist auch die Bewerbung um eine Teststrecke für autonomes Fahren, die in Oberösterreich eingerichtet werden soll“, unterstreicht Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl. Einen Blick in die Automobil-Zukunft konnte Landesrat Strugl bereits bei der Firma Audio Mobil in Ranshofen werfen, die sich mit der Erforschung und Entwicklung neuer Fahrzeugkomponenten im Bereich Fahrzeugvernetzung und Bedienung befasst, also etwa Assistenz- und Infotainmentsystemen.

 


Gastgeber Christof Konrad (rechts) mit den Teilnehmern des 7. Berliner Automobildialogs. Foto: ProMotor
Gastgeber Christof Konrad (rechts) mit den Teilnehmern des 7. Berliner Automobildialogs. Foto: ProMotor

Berliner Automobildialog: Digitalisierung kein Selbstläufer

20.10.2016

Über digitale Geschäftsmodelle für kleine und mittelständische Unternehmen diskutierte man beim Berliner Automobildialog. Noch fehlt es an einer wesentlichen Voraussetzung dafür.


Knapp 250 Teilnehmer aus der Zulieferbranche tauschten sich bei der automotive.2016 in Linz zu Themen wie Leichtbau, Digitalisierung, Design der neuen Mobilität und Internationalisierung aus. Foto: Automobil-Cluster
Knapp 250 Teilnehmer aus der Zulieferbranche tauschten sich bei der automotive.2016 in Linz zu Themen wie Leichtbau, Digitalisierung, Design der neuen Mobilität und Internationalisierung aus. Foto: Automobil-Cluster

automotive.2016 in Linz: Neue Architektur für die Mobilität der Zukunft

06.10.2016

Zu seiner Jahreskonferenz „automotive.2016“ begrüßte der Automobil-Clusters der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria am 5. Oktober in Linz Vertreter der heimischen und internationalen Automobilwirtschaft. Zu diesem Austausch über die Zukunft der Mobilität kamen 250 Gäste aus der Branche in die voestalpine Stahlwelt.


Handbuch zu Connectivity in der Automobilindustrie: Understanding Connected Car Testing

01.10.2016

Das 84-seitige englische Handbuch liefert Einblicke in die Zukunft der Automobilindustrie. Es zeigt die verschiedenen Aspekte, wie moderne Fahrerassistenzsysteme den Weg für autonomes Fahren ebnen.


V.l.: Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl, EU-Kommissar Günther H. Oettinger und Landeshauptmann Dr.  Josef Pühringer
V.l.: Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl, EU-Kommissar Günther H. Oettinger und Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer; Foto: Land OÖ/ Heinz Kraml

20-Punkte-Plan für die digitale Zukunft Oberösterreichs

13.09.2016

Beschäftigung, Wertschöpfung, Patentaktivitäten – zahlreiche Indikatoren weisen schon jetzt darauf hin, welch tiefgreifenden Wandel die digitale Transformation der Wirtschaft und der Gesellschaft mit sich bringt. Für einen traditionell starken Produktionsstandort wie Oberösterreich gilt ganz besonders: Die Informationstechnologie ist eine der Schlüsseltechnologien für die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes.


Prototyp in China auf Testfahrt: Stelzenbus fährt über Staus hinweg

03.08.2016

Wenn öffentliche Verkehrsmittel mit Autos gemeinsam auf der Straße fahren, gibt es immer wieder ein Problem: Sie stehen mit im Stau. Fahrpläne sind hinfällig. In China hat man deshalb einen Bus auf Stelzen entwickelt.


Rundgang mit dem Renault Nissan Management durch die Firmenausstellung. Foto: Automobil-Cluster

Lieferanteninnovationstag des Automobil-Clusters: OÖ Unternehmen erneut von Renault Nissan zur Technologiepräsentation eingeladen

05.07.2016

Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl: „Die Vernetzung mit Renault ist ein strategisch wichtiger Schritt in Hinblick auf mehr Internationalisierung der oberösterreichischen Automobilzulieferbranche.“

 

(LK) 37 Unternehmen präsentierten kürzlich ihre Technologien auf Einladung von Renault Nissan in der Zentrale des Autoherstellers in Paris. Die Gespräche beim Lieferanteninnovationstag des Automobil-Clusters der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria verliefen sehr erfolgreich. „Die Vernetzung mit Renault ist ein strategisch wichtiger Schritt in Hinblick auf eine noch stärkere Internationalisierung der oberösterreichischen Automobilzulieferbranche“, unterstreicht Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl.


Karlsruhe plant Echtzeit-Verkehrsprognose

04.07.2016

Die Stadt Karlsruhe soll mit einem Echtzeit-Verkehrsprognosesystem als Modellstadt ausgebaut werden. Bis zum Jahr 2017 soll das System einsatzbereit sein.


Zusammenarbeit zwischen der PSA Group und TomTom

29.06.2016

Die PSA-Group und TomTom, ein niederländischer Hersteller von Navigationssystemen und Anbieter von Geodaten sowie Telemetrie- und Flottenlösungen, arbeiten zukünftig zusammen.


Studie: Soziales Dilemma beim autonomen Fahren

27.06.2016

Laut einer Studie präferieren künftige Nutzer autonom fahrender Autos ihre eigene Sicherheit. Ein bewusstes Opfern des Fahrerlebens zur Schadensminimierung kommt zwar für einige in Frage, wäre aber kein gutes Verkaufsargument.


367 Einträge | 37 Seiten