News & Presse

Bild: Automobil-Cluster

Automatisiertes Fahren: Autos können ethisch-moralisches Verhalten lernen

02.08.2017

Menschen überlassen selbstfahrenden Autos in Zukunft weitreichende Entscheidungen in den verschiedensten Verkehrssituationen. Einer Studie der Universität Osnabrück zufolge können Maschinen menschlich-ethische Entscheidungen implementieren...weiterlesen (Automobil Industrie)

(Quelle: Automobil Industrie)


Bild: Automobil-Cluster

AUTONOMES FAHREN - Ein Einblick in die rechtlichen Rahmenbedinungen

27.07.2017

 

Das im Springer-Verlag erschienene Buch (Open Access) gibt Antworten auf ein breites Spektrum von Fragen wie

  • Ist das voll automatisierte, autonom fahrende Auto zum Greifen nah? Testfahrzeuge und Zulassungen in den USA erwecken diesen Eindruck, werfen aber gleichzeitig viele neue Fragestellungen auf.
  • Wie werden autonome Fahrzeuge in das aktuelle Verkehrssystem integriert?
  • Wie erfolgt ihre rechtliche Einbettung? 
  • Welche Risiken bestehen und wie wird mit diesen umgegangen?
  • Und welche Akzeptanz seitens der Gesellschaft sowie des Marktes kann hinsichtlich dieser Entwicklungen überhaupt erwartet werden?

zum Buch

(Quelle: A3PS)


Absolventen des Lehrgangs "Digital Transfer Manager". Foto: Business Upper Austria
Vordere Reihe - v.l.: Axel Aichenauer (Fronius International GmbH), Sanjay Urban (ARBÖ Servicebetriebs GmbH) und Gerald Franzl (Aico EDV-Beratung GmbH) Zweite Reihe - v.l.: Klaus Reisenberger (TRENCH Austria GmbH), Referent Andreas Sattlberger (procon Unternehmensberatung), Alexander Studentschnig (Kremsmüller Industrieanlagenbau KG) und Manfred Brunner (ekey biometric systems GmbH) Dritte Reihe - v.l.: Referent Dietmar Nedbal (FH OÖ Steyr), Markus Roth (creative BITS), Referent Patrick Brandtner (FH OÖ Steyr) und Markus Naglstrasser (Bitter GmbH) Foto: Business Upper Austria - honorarfrei

Grundwissen für Digitalisierung vermitteln: Erster „Digital Transfer Manager“-Lehrgang erfolgreich abgeschlossen

13.07.2017

Die ersten Teilnehmer des Lehrgangs „Digital Transfer Manager“ (DTM) erhielten letzte Woche ihre Abschlusszertifikate. Der Lehrgang wurde vom Automobil-Cluster der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria gemeinsam mit der Fachhochschule OÖ Steyr und der procon Unternehmensberatung GmbH durchgeführt und ist Teil der „Leitinitiative Digitalisierung“ des Landes Oberösterreich. Oberösterreich setzt mit der Leitinitiative Digitalisierung auf ein Zukunftsthema, das unseren Wirtschaftsstandort zu einer der zehn bedeutendsten Wirtschaftsregionen Europas machen soll. „Der Lehrgang ‚Digital Transfer Manager‘ vermittelt Digitalisierungs-Grundwissen für Mitarbeiter/innen in allen Ebenen eines Unternehmens und veranschaulicht, wie Vorgänge im Unternehmen durch das Sammeln von Daten digital abgebildet werden können“, erklärt Wirtschaftsreferent LH-Stv. Dr. Michael Strugl.


Johann Puch Automotive Awards. © MAGNA STEYR
Johann Puch Automotive Awards gestiftet von MAGNA STEYR. © MAGNA STEYR

Johann Puch Automotive Awards: Jetzt noch zum Thema "Open Innovation" einreichen

05.07.2017

Magna verleiht Preise für Ideen zu Produkten, Prozessen und Methoden aus dem Fahrzeug- und produktionstechnischen Umfeld und in einer 2. Kategorie für Master-/Diplomarbeiten im Gesamtwert von 20.000 Euro. In der Kategorie "Open Innovation" sind Einreichungen noch bis 23. Juli 2017 möglich.


Negative und positive Auswirkungen des automatisierten Fahrens. © MAKAN research GmbH
Negative und positive Auswirkungen des automatisierten Fahrens. © MAKAM Research GmbH

MAKAM-Studie: Automatisiertes Fahren – große Hoffnungen und Erwartungen der ÖsterreicherInnen, aber auch viele Ängste

05.07.2017

„Automatisierte Mobilität“ – kein Thema beschäftigt Verkehrs- und MobilitätsforscherInnen in diesen Zeiten mehr als das selbstfahrende Auto. Automatisiertes Fahren ist ein stark polarisierendes Thema. Wenn künftig Computer unsere Fahrzeuge steuern, werden u.a. weniger Unfälle, weniger Staus und daraus resultierende Vorteile für die Umwelt erwartet, aber auch negative Aspekte, wie Ängste vor der Digitalisierung, Datenschutzbedenken und steigende Mobilitätskosten werden diskutiert. Doch wie denkt die Bevölkerung darüber? MAKAM Research hat in einer top aktuellen Studie 500 Österreicher und Österreicherinnen rund ums Thema automatisiertes Fahren befragt.


TomTom and Baidu Join Forces to Develop Unified High Definition Maps for Autonomous Driving. © TomTom
TomTom and Baidu Join Forces to Develop Unified High Definition Maps for Autonomous Driving. © TomTom

TomTom and Baidu Join Forces to Develop Unified High Definition Maps for Autonomous Driving

05.07.2017

~ Move to global standard in high definition maps to accelerate future of driving ~


Bild: Automobil-Cluster

Selbstfahrende Autos und Tiererkennung: Kängurus überfordern autonom fahrende Volvos

03.07.2017

Mit Elchen in Schweden haben Volvos Tiererkennungs-Systeme kaum Probleme, wohl aber mit Kängurus in Australien. Für die Volvo-Entwickler ist Australien aber auch aus anderen Gründen ein interessantes Terrain. ...weiterlesen (Automobilwoche)


Bild: Automobil-Cluster

Assistenzsysteme im Auto: Elektronische Schutzengel

24.06.2017

ESP, Lane Assist, Abstandsradar - Autofahrer werden inzwischen von zahlreichen elektronischen Helfern unterstützt. Ein Überblick über die wichtigsten Systeme. ...weiterlesen (Automobilwoche)


Bild: Automobil-Cluster

Hella und ZF gehen strategische Partnerschaft ein

20.06.2017

ZF und Hella wollen gemeinsam bei Kamerasystemen und Bilderkennung sowie Radarsensoren durchstarten. Eine erste gemeinsame Entwicklung in der Kameratechnologie beginnt unmittelbar und soll 2020 auf den Markt kommen. ...weiterlesen (Automobilwoche)


Bild: Automobil-Cluster

BMW, Intel und Mobileye kooperieren mit Delphi

16.06.2017

Im Juli 2016 gründeten BMW, Intel und Mobileye eine offene Kooperation, mit dem Ziel das automatisierte Fahren voranzubringen. Nun schließt sich Delphi der Entwicklungspartnerschaft an. weiterlesen (Automobil Industrie)


97 Einträge | 10 Seiten