Projekte

Produkt-/Material-Hackathon

(Traditionelle) Unternehmen stehen oft vor der Problemstellung bzw. Herausforderung, ihre analogen bzw. etablierten Geschäftsmodelle und Produkte in kürzester Zeit auf den „digitalen Transformationsprüfstand“ zu stellen, um diese neu zu denken und von aktuellen technologischen undvisionären Möglichkeiten aus der „Welt der Digitalisierung“ zu profitieren, um damit neue Geschäftsmodelle, Services oder Produkte abzuleiten.

Ein möglicher Lösungsansatz ist die Durchführung eines „Produkt-Hackathons“:d.h. durch einen gesteuerten „open innovation“ Ansatz kommt dasUnternehmen in kürzester Zeit zu komplett neuen - noch nie gedachten -und valide Business Cases.

Download Informationsblatt Hackathon (pdf)

Lehrgang "Digital Transfer Manager"

Der Lehrgang „Digital Transfer Manager“ vermittelt die Definition von (digitalen)Geschäftsmodellen und deren Implementierung sowie Grundlagenfür das Design, den Aufbau, die Einführung und das Management von digitalen Prozessen im Unternehmen = Digitalisierungs-Roadmap. Lehrgangsstart ist Oktober 2017.

Download Informationsblatt DTM-Lehrgang (pdf)

Projektidee: Fuhrparkmanagement

Chancen der vernetzte Mobilität - Das vernetzte Auto fordert das Ausbrechen aus alten Strukturen und die Schaffung von Möglichkeiten innovativer Entwicklungen.– Disruptive Fuhrparkmanagement-Systeme werden unterschätzt, Start-ups wittern ihre Chance. ICM-Mitglied carsulting informiert zum Projekt ...zum Artikel

Projektidee: Routenexakte Verkehrswetterlage für FahrzeuglenkerInnnen

Eine 2004 in den USA durchgeführte Studie ergab, dass 1,5 Mio. Verkehrsunfälle wetterbedingt erfolgen. Daraus resultierten 690.000 Verletze und 7.400 Todesfälle. Durch vernetzte Wetter-Überwachungssysteme und zeitnahen Informationsweitergabe erhofft man sich einen Unfallrückgang um bis zu 90% bis 2030.

Mit diesem Projekt will man nun die erfolgreichen Wetterprognosemodell der ZAMG für den Straßenverkehr in Österreich und den umliegenden Grenzgebieten adaptieren und verfeinern. Dafür sollen künftig auch die Messdaten der millionen Fahrzeuge auf den Straßen in die Modellrechnungen einfließen.

Catalysts als Software Partner wird die Daten von Millionen von Fahrzeugen verarbeiten und die aufbereiteten Daten der ZAMG zur Verfügung stellen, damit diese alle 15 Minuten eine routenexakte Verkehrswetterlage den FahrzeuglenkerInnen präsentieren kann ...mehr Informationen